Gemeinsam Halt Geben
 

Über uns

Wer sind wir

Wer sind wir

Anders als vielleicht erwartet setzen wir uns nicht nur aus betroffenen Eltern zusammen - und das ganz bewusst. Unser Ziel ist es mit möglichst viel Weitblick den Umgang und alles rund um das Thema Sternenkinder von sämtlichen Seiten belichten zu können. Durch diese unterschiedlichsten Sichtweisen und die daraus resultierende Vielschichtigkeit erreichen wir neben einem optimalen Miteinder und Hand in Hand - Arbeiten auch eine gewisse Art der Leichtigkeit welche sich positiv auf unser Gesamtkonzept auswirkt. Durch dieses Konzept ist es uns möglich viele Teilbereiche abzudecken. Damit können wir situationsabhängig eine optimale Betreuung, Aufklärung und Unterstützung ermöglichen.

Warum und Was

Warum und Was

Diagnose SternenEltern Der Zeitpunkt der Diagnose - nicht lebensfähig, die Nachricht vom Tod des eigenen Kindes, der Moment in dem klar wird, mein Kind wird es nicht schaffen - das alles sind die tragischsten Momente die Eltern erleben können. Während dieser Schockmoment das Leben der Eltern praktisch einfriert, die Welt plötzlich still steht, sie von jetzt auf gleich ihrer Zukunft beraubt wurden, werden sie gleichzeitig mit vielen Infos konfrontiert, Entscheidungen werden abverlangt, völlige Hilflosigkeit stellt sich ein, sie geraten in einen Teufelskreis. .

Und nun? Was ist das richtige? Was sollen wir tun? Wie geht es weiter? Was haben wir für Möglichkeiten? Was passiert nach der Geburt mit meinem Kind? Darf ich mich verabschieden? Diese Fragen und noch sehr viele mehr davon prallen plötzlich auf die Eltern ein. Fragen, mit denen man sich zuvor noch nie auseinandergesetzt hat, die aber dann so unermesslich wichtig sind. Oft wird aufgrund der Hilflosigkeit des Momentes Rat aus dem näheren Umfeld gesucht - ein Umfeld das sich selbst oft in einer Schockstarre befindet und Probleme mit den an sie gerichteten Fragen hat.

Unsere Unterstützung In diesen Situationen wollen wir die Eltern begleiten, sie auffangen, Fragen beantworten und sie dazu anleiten eigene Entscheidungen zu treffen. Ab dem Zeitpunkt einer infausten Diagnose und/oder dem Moment an dem die Eltern erfahren haben, dass das Herz ihres geliebten Kindes aufgehört hat zu schlagen wollen wir für die Eltern da sein und sie die kommende Zeit in Fragen und auch schriftlichen sowie organisatorischen Angelegenheiten unterstützen. Vor allen Dingen wollen wir da sein um mit den Eltern gemeinsam Erinnerungen zu schaffen. Jegliche Art an Andenken ist von immenser Bedeutung für die Eltern und kann vor allem den späteren Trauerprozess positiv beeinflussen.

  

 

 










 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos